OTA ist ein junger Beruf im Gesundheitswesen und auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt.

Die Ausbildung bereitet Sie auf vielfältige Aufgaben im Operationsdienst und in den Funktionsbereichen wie z.B. der Ambulanz, der Endoskopie und der Zentralsterilisation vor.



Tätigkeiten der OTA sind z.B.

die fachkundige Betreuung der Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihres OP-Aufenthaltes

die selbständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe

die Vor- und Nachbereitung des Operationssaals

die Vorbereitung bevorstehender Operationen, einschließlich der Instrumente

die Unterstützung des OP-Teams vor, während und nach der Operation

die Instrumentation in den unterschiedlichen Fachbereichen

die Wiederaufbereitung des Instrumentariums

fundierte Fachkenntnisse und Wartung von medizinischen Apparaten und Materialien

die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen

administrative Aufgaben

die Anleitung, bzw. Ausbildung von neuen Mitarbeitern und Schülern/Auszubildendenden



Die Ausbildung dauert 3 Jahre und aufgeteilt in



mindestens 1600 Stunden Theorie

mindestens 3000 Stunden Praxis

Die Ausbildung endet mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen Prüfung gemäß den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKH).



Fächer der theoretischen Ausbildung



Berufskunde

Anatomie und Physiologie

Anästhesie und Notfallversorgung

Arzneimittelehre

Berufs- Gesetzes- und Staatsbürgerkunde

Chirurgie

Hygienische und medizinische Mikrobiologie

Krankheitslehre

Krankenhausbetriebslehre

Physik und Chemie

Psychologie und Soziologie

Sozialmedizin

Strahlenschutz

Lehr-, Lernmethodik, Anleitung

Unfallverhütung



Einsatzgebiete der praktischen Ausbildung



Viszerale Chirurgie

Traumatologie oder Orthopädie

Gynäkologie oder Urologie

Gefäßchirurgie

Augenchirurgie

Plastische Chirurgie

HNO

Thoraxchirurgie

Neurochirurgie

Ambulanz und Notaufnahme

Zentralsterilisation

Endoskopie

Pflegepraktikum auf einer Station eines chirurgischen Fachgebietes



Sie sind für die Ausbildung geeignet, wenn Sie



mindestens 17 Jahre alt sind

einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige abgeschlossene Schulbildung haben

einen Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer Berufsausbildung oder eine Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/-in bzw. Altenpfleger/in haben

ein zwei- bis vierwöchiges Praktikum in einem Operationssaal oder einem operativen Ambulanzzentrum nachweisen können

gesundheitlich für den Beruf geeignet sind

körperliche und seelische Belastungen aushalten können

gerne in großen Teams arbeiten wollen, dabei aber eigenverantwortlich handeln müssen



Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen



ein Anschreiben

einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf

ein Lichtbild

eine Fotokopie Ihres Schulabschlusses

eine Kopie des Praktikumszeugnisses

ein ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung

ggf. eine Kopie des Berufabschlusszeugnisses

ggf. eine Kopie der Tätigkeits- und Arbeitszeugnisse



Kontaktadresse

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung des Krankenhauses, an dem Sie die Ausbildung absolvieren wollen.
Die Kontaktadressen finden Sie auf der Homepage unter: Träger und Kooperationspartner der Ausbildung.

Nähere Informationen zur Ausbildung geben Ihnen gerne:

Candy Nowotka
OTA
Kursleiterin

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg gGmbH
Bürgerweide 4
20535 Hamburg
040 / 41366140
E-Mail: nowotka@pflegeschule-hamburg.de







Druckbare Version