NEWSFEED

10.12.2019: Informationsschreiben neue Schulleitung Pflegeschule

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Frau Grundei als langjährige Kollegin unserer Schule seit Mittwoch den 04.12.2019 die Funktion der Schulleitung der Pflegeschule übernommen hat.       Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

 

22.11.2019 Feierliche Eröffnung: Schule für Gesundheits- und Krankenpflege DSC 0379
Hamburg gGmbH am neuen Standort im Heidenkampsweg 99 

Freitag, 22. November 2019. In Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Hamburger Politik, Kirche und Gesundheitswesen feierte die Schule   für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg am heutigen Freitag die Einweihung ihres neuen Standortes am Heidenkampsweg (Hammerbrook).

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks: „Hamburg kann einen Ausbildungsrekord in der Pflege verzeichnen. Mit dem Umzug der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege stehen Auszubildenden und Lehrenden topmoderne Räumlichkeiten und Ausstattungen zur Verfügung. Es ist eine sehr gute Investition in die Zukunft, denn der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften ist groß. Besonders freue ich mich auch, dass sich an dieser Schule eine große Zahl Hamburger Plankrankenhäuser und Krankenhäuser aus dem Umland zusammengeschlossen haben, um die wichtige Ausbildung in der Pflege gemeinsam zu gestalten. Unser Ziel ist es, noch mehr junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern. Dafür machen wir die Pflegeausbildung ab 2020 attraktiver – mit einer fairen Vergütung, einem einheitlichen Berufsabschluss und besseren Aufstiegsmöglichkeiten durch ein Hochschulstudium.“

„Wir freuen uns sehr, unsere Ausbildungen nun in attraktiven Räumlichkeiten zentrumsnah fortführen zu können“, so Simone Dreher, Geschäftsführerin der Schule. Der neue Standort präsentiert sich in einem fortschrittlichen Industriestil mit modernen Unterrichtsräumen. Hohe Decken, Balkone und ein Lounge Bereich bieten Schülern und Lehrkräften eine sehr angenehme Lern- und Lehratmosphäre. „Aufgrund unseres Wachstums in den vergangenen Jahren reichten die Kapazitäten am bisherigen Standort nicht mehr aus“, erläutert die Geschäftsführerin. „Die neuen Räumlichkeiten bieten uns weitere Expansionsmöglichkeiten, denn wir wollen weiter wachsen.“

Bereits vor 15 Jahren hatten fünf freigemeinnützige Krankenhäuser in Hamburg in Sachen Ausbildung den Schulterschluss gezeigt. Die freigemeinnützigen Plankrankenhäuser hatten ihre Krankenpflegeschulen zusammengeführt und eine gemeinsame Ausbildungsstätte gegründet. Seitdem sind neben der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in weitere Ausbildungsberufe hinzugekommen: Heute kann man neben der Gesundheits- und Krankenpflege die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten (OTA), zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) sowie zur Fachkraft für
Medizinprodukteaufbereitung (FMA) absolvieren. Seit zehn Jahren ist auch eine duale Ausbildung möglich: In Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule können Schüler parallel zur Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in ein Studium absolvieren.
Allen Ausbildungsberufen gemeinsam ist die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Die Unterrichtseinheiten finden in der Schule statt; ihre praktischen Einsätze absolvieren die insgesamt zurzeit 361 Schülerinnen und Schüler an den jeweiligen Krankenhäusern.

Träger der Schule sind das Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg, das Bethesda Krankenhaus Bergedorf, das Israelitische Krankenhaus, das Katholische Marienkrankenhaus und die Lungenclinic Grosshansdorf. Als sechster Gesellschafter ist im vergangenen Jahr das Johanniter Krankenhaus Geesthacht hinzugekommen. Die Trägerschaft ist damit mit evangelischem, katholischem, jüdischem und weltanschaulich neutralem Hintergrund breit angelegt. Ausgebildet werden aber auch Auszubildende aus weiteren Kooperationskrankenhäusern aus Hamburg und dem Umland, neu hinzukommen wird im kommenden Jahr auch die Schön Klinik Hamburg Eilbek.

„Gemeinsam ist den Krankenhäusern ihre lange und professionelle Erfahrung in der Ausbildung junger Menschen in Gesundheitsberufen“, sagt Margret von Borstel, Geschäftsführerin des Bethesda Krankenhauses Bergedorf, im Namen der Gesellschafter. „Damit nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr und bieten jungen Frauen und Männern eine fundierte Berufsausbildung im Gesundheitswesen mit bester Zukunftsperspektive“. Die gute langjährige Tradition der freigemeinnützigen Krankenhäuser in Hamburg setzen wir damit fort. Die Krankenhäuser haben sich immer schon in besonderer Weise dem Menschen – Patienten wie Mitarbeitern – verpflichtet gefühlt.“

Bewerbungen für die einzelnen Ausbildungsberufe nehmen die einzelnen Krankenhäuser entgegen.

Weitere Informationen: Simone Dreher, Geschäftsführerin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg, Telefon 040 / 413 661 - 42

 

17.09.2019: Informationsschreiben neue kommissarische Schulleitung Pflegeschule

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Frau Grundei als langjährige Kollegin unserer Schule seit gestern die Aufgabe der kommissarischen Schulleitung der Pflegeschule übernommen hat.           Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

 

02.08.2019 Herzlich Willkommen im neuen Standort
 
Es ist endlich geschafft - Wir haben den Umzug so gut es geht über die Bühne gebracht und hoffen, dass sich zukünftig jeder hier wohlfühlen wird. Wie die meisten wissen, sind Umzüge stressig, chaotisch und leider nicht immer frei von Spannungen. Wir versuchen dennoch ein harmonisches miteinander anzustreben und freuen uns einen neuen Abschnitt im Heidenkampsweg 99 zu beginnen. Wir wünschen unseren Schülern und Lehrern einen guten Start und viel Spaß am Lernen.
 

 

Am 01. August 2019 ist es endlich soweit - Die Schule bezieht ihren neuen Standort im Heidenkampsweg 99.
Es ist noch viel zu tun, doch wir versuchen gemeinsam daran zu arbeiten, dass der Umzug so reibungslos wie nur möglich verlaufen wird.
 
 
 
 
 
18.01.2019
Neuer Ausbildungsgang "Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung" (FMA)
 
FMA
Ab dem 01.10.2019 bilden wir in Kooperation mit der MMM Akademie Nord und nach den Empfehlungen der DGSV® e.V. zur FMA aus. Die dreijährige Ausbildung wird mindestens 3200 praktische und 1600 theoretische Stunden beinhalten. Weitere Informationen über das Bewerberverfahren, den konkreten Aufbau der Ausbildung etc. können Sie der Anlage entnehmen.
 
 
 
 
 
08.01.2019
Stellenangebot: BerufspädagogIn für die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege ab dem 01.03.2019 gesucht
 
Wenn Sie Interesse haben sich für unser Team zu bewerben, dann schauen Sie sich doch gerne mal die Stellenanzeige an: Stellenanzeige-BerufspädagogIn-Pflegeschule
 
 
 
 
17.08.2018
MOPO-Staffellauf 2018: Wir waren dabei!
 
5x5 Kilometer galt es gestern beim MOPO Team-Staffellauf 2018 im Stadtpark zu bewältigen. Mit dabei natürlich unsere Schule, die mit gutem gesundheitsfördernden Beispiel voranging. An dieser Stelle: Vielen Dank an die LäuferInnen und noch mehr Dank an unsere Fans und Streckenposten!
 
MOPOLauf 2018 Vorne
v.l.n.r.: Bernd Wallner, Fabienne Köhn, Melissa Föhrweiser, Anja Teubner, Myriam M. Resühr
 
 
MOPOLauf 2018 Rcken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
06.08.2018
Seit heute machen wir auch Facebook!
 
Facebook IconSeit heute ist unsere Schule ebenfalls in den Sozialen Medien vertreten: Besuchen Sie uns gerne auf Facebook, liken Sie, teilen Sie, bewerten Sie oder schauen Sie einfach nur vorbei. Wir wollen Ihnen regelmäßig aktuelle Infos rund um die Schule und rund um die Ausbildung in der ATA, der OTA und der Gesundheits- und Krankenpflege liefern.
 
 
 
01.08.2018
Ausbildungsbeginn des Kurses 08/2018
 
Wir dürfen nicht nur die Schülerinnen und Schüler des Johanniter-Krankenhaus Geesthacht neu an unserer Schule begrüßen, sondern auch alle anderen Auszubildenden, die am 1. August die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger und zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen haben. Wir wünschen Allen einen guten Start!
 
 Klassenfoto 08 2018
 Kurs 08/2018
 
 
08.06.2018
Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege 2018"
 
Nachdem Sie für das Bundesland Hamburg den Vorentscheid zum Wettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" gewinnen konnte, war Leonie Wesch (Auszubildende des Katholischen Marienkrankenhauses) nun zum Endausscheid in Berlin. Von insgesamt 22 Teilnehmern aus Deutschland hat Sie sich auf den 4.Platz katapultiert. Als besonderer Ehrengast hat niemand Geringeres als Schwester Juliane Juchli (85!) den Teilnehmern gratuliert! Was Leonie zu alledem sagt und wie Sie den Wettbewerb wahrgenommen hat, kann man HIER nachlesen.
 
Bundeswettbewerb2018 001
(alle Teilnehmer des Endausscheids mit Leonie (5.v.r.) und Schwester Juliane Juchli)
 
 
09.05.2018
Senatsempfang für Hamburgs Pflege- und Ausbildungsbeste
 
Ehre, wem Ehre gebührt!
Am 9. Mai wurden sechs ehemalige Auszubildende, die die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger / zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im Jahr 2017 an unserer Pflegeschule mit exzellenten Examina abgeschlossen haben, im Kaisersaal des Hamburger Rathauses geehrt.
Gratulation zu dieser eindrucksvollen Auszeichnung!
 
 Hamburgs Pflege und Ausbildungsbeste 2017
(von links nach rechts)
Linus Jünemann: Kurs 04/2014 (MK), Robin Wickeln: Kurs 04/2014 (DKH), Hasan Cengiz: Kurs 08/2014 (BKB), Sascha Kluwe: Kurs 08/2014 (BKB), Jolene Martz: Kurs 04/2014 (LCG), Ann-Sophie Bieganowski: Kurs 08/214 (DKH)
 
 
19.04.2018
Teilnahme am Gesellschaftsabend der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) unter dem Motto "Queen meets Symphony" im Schloss Charlottenburg in Berlin
 
Im Rahmen des 135. Kongresses der DGCH nahmen die Auszubildenden der OTA-Ausbildung am gemeinsamen Gesellschaftsabend der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie mit der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. und der Gesellschaft für Thoraxchirurgie, in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg teil. Hier tauschten die Auszubildenden ihren OP-Kittel mit Abendroben.
 
OTA Kurs 10/2016
 
 
 
18.04.2018
Teilnahme am Organspendelauf im Rahmen des 135. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in Berlin
 
Bei dem diesjährigen Organspendelauf im Rahmen des 135. Kongresses der DGCH in Berlin gingen drei Staffeln mit jeweils vier Auszubildenden der OTA-Ausbildung, darunter auch die Klassenleitung Frau Lengersdorf, an den Start. Dabei belegte eine unserer Staffeln den zweiten Platz und darauf sind wir mächtig stolz! Insgesamt begaben sich 133 Teilnehmer auf den 2,5 Kilometer langen Rundkurs durch den Sommergarten des Messegeländes und um den Berliner Funkturm. Im Vorfeld und während des Kongresses wurden Spenden für eine wohltätige Organisation gesammelt. Die Spenden gehen in diesem Jahr an die Kinderhilfe Organtransplantation (KiO), die sich in vielfältiger Weise für Kinder und Familien vor und nach einer Transplantation einsetzt.
 
 
 Unsere Staffelläufer und -läuferinnen
 
als auch die Anfeuerer aus dem OTA Kurs 10/2016
 
 
 Siegerehrung
 
 
 
12.04.2018
Teilnahme am Finale "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" in Berlin
 
Leonie Wesch (22), Auszubildende aus dem Katholischen Marienkrankenhaus, hat sich im Länderentscheid des Bundeswettbewerbs für uns und das Land Hamburg als Beste qualifiziert. Nach dem Vorentscheid am 26.03.2018 geht es nun weiter nach Berlin, wo das Finale am 07./08.06.2018 stattfindet. Heißt: Daumen drücken!
 
 
 
18.01.2018
Neuer Ausbildungszweig ab 01.04.2018 in der Pflegeschule Hamburg: Anästhesietechnische Assistenz
 
Aufgrund der sehr hohen Nachfrage haben wir ein Ausbildungskonzept erarbeitet, welches eine dreijährige integrative OTA/ATA-Ausbildung ab dem 01.04.2018 vorsieht. Genauere Informationen über die Inhalte und den Verlauf der Ausbildung finden Sie HIER.
 
 
 
01.10.2017
Hamburgs beste Pflegeschüler:
 
Hamburgs beste SchülerDie ehemaligen Auszubildenden Sara (23) und Hasan (22) Cengiz sind nicht nur Geschwister, arbeiten nicht nur im Bethesda Krankenhaus in Bergedorf, sondern sind auch nacheinander zum besten Pflegeschüler Hamburgs 2016 und 2017 gekürt worden. Durch die Teilnahme am Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" kamen beide über die Bestqualifikation in Hamburg auf den 4. Platz im Bundesvergleich. Und wer ist darauf stolz? Wir sind darauf stolz: Herzlichen Glückwunsch!